Semantische Technologien

Unter dem Begriff der Semantik wird allgemein die Lehre der Bedeutung von Zeichen verstanden. Vor dem hier zugrunde gelegten Themenfeld der Informationstechnologie (IT) stehen damit vor allem Konzepte der Maschine-zu-Maschine Kommunikation im Mittelpunkt der Betrachtung, welche neue Meilensteine vor allem in der Wissensorganisation und Automation setzen.

Einen Anwendungsfall semantischer Technologien stellt z.B. die semantische Suche dar. Mit dieser Technologie soll es möglich werden, Sucheingaben durch die Suchmaschinen-Engine inhaltlich interpretieren zu lassen. Hierdurch wird der Benutzer bei seiner Arbeit unterstützt und der Suchvorgang deutlich beschleunigt.

 

Als Basis dieser semantischen Wissensorganisation werden sogenannte Ontologien eingesetzt. Diese als Logikbaum konzipierten Architekturen beherbergen Wissen - strukturiert und stark formalisiert. Begriffe werden aus anderen Begriffen abgeleitet und können somit in einen allgemeinen Kontext überführt werden.

Folglich kann auch eine Maschine, welche diese formalisierte Struktur analysiert, eine Interpretation für darin enthaltene Bedeutungen ermitteln und weiter verarbeiten.

 

Ein populäres, auf diesem Prinzip beruhendes, Konzept ist das Semantic Web nach Tim Berners-Lee. Es beschreibt die Möglichkeit der Nutzung des Internets als eine semantische Technologie, deren Elemente in der Lage sind, die Bedeutung von Daten zu ermitteln und Entscheidungen daraus abzuleiten. Dabei werden bewusst keine zentralisierten Strukturen verwendet. Es findet vielmehr eine Aggregation unterschiedlichster Wissensquellen statt, die mit dem gleichen Wissensformat agieren. Dies soll unter anderem Flexibilität und Ad-hoc Entscheidungen ermöglichen und die genutzte Wissensquelle z.B. über den eigenen Standort zuweisen können.

Dieses Wissensformat basiert auf der Extensible Markup Language (XML), welche die nötige Flexibilität aufweist, um den Anforderungen an eine solche Wissensorganisation gerecht zu werden. Das daraus abgeleitete Ressource Description Framework (RDF) sowie weitere Unterarten bilden die formale Grundlage für die Kommunikation im Semantic Web.

 

Welcher Nutzen entsteht für Ihr Unternehmen?

Die vorgenannten Erläuterungen zeigen, dass sich in dieser Technologie großes Potential verbirgt. Es geht dabei allerdings nicht nur um den Austausch von Wissen zwischen unterschiedlichen Organisationen, sondern insbesondere um den unternehmensinternen Gebrauch. Hier bietet sich z.B. die Automatisierung verschiedenster Tätigkeiten und Abläufe innerhalb Ihres Unternehmens an.

So können Sie Ihre Prozesse schlanker und Ihre Hierarchien flacher gestalten, indem Sie die Maschine-zu-Maschine Kommunikation effektiv einsetzen.

 

Wie das in Ihrem Fall funktioniert und welche Potentiale sich in Ihrem Unternehmen für eine solche Technologie bieten, erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Pröhl Consulting - IT Beratung & Technologie, Berlin


IT Hot Topics

Customer Services